Things will never change for us at all.
ιcн wιll fяeι seιи

Was war das für ein Wochenende. Ein sehr traumhaftes. Das ganze WE nur am Tankumsee rumgechillt bis die Sonne unterging.
Doch wie kam's dazu? Bis es dazu kam, galt es schwere Hürden zu überwinden.
Zum ersten der Fahrradständer Beim Teeladen. Der war ein wenig voll. Und man hörte nur ca 20 Fahrräder umkippen. Bumm Bumm Bumm. Und eine dumme, eingebildete Schnepfe klatschen, die das wahrscheinlich auch noch lustig fand.
Doch lieber 20 Fahrräder umschubsen anstatt in so einem billigen Kaffee als billige Schnepfe Geld verdienen zu müssen.
Aber es gibt ya auch noch Hilfsbereite Menschen.
Dannach mid Inka Melle's Geschenk kaufen. - Ein Heiden Spaß.
Mit Rubi auf dem Weg zum Tankumsee. Das Fahrrad hat komische Geräusche von sich gegeben. Blubb. Da war die Kette ab - und das Miststück wollte auch nicht mehr rauf.
So sind wir 2 dann mid total schwarzen Händen und einem Kaputten Fahrrad noch ca 2km bis zum Tankumsee gekommen.
Doch Seife & Wasser konnten das Problem auch nicht beheben.
Gechillt, Andacht vorbereitet, Karten gebastelt, nach hause gefahren. - Mit Inka auf Melle's Geburtstag.
Nächsten Morgen den schönen Klängen des Klaviers bei Rubi an der Straße gelauscht & dann wieder den Tankumsee unsicher machen - mit 2 gesunden Fahrrädern. Am Steg gelegen, mit Rubi den Sonnenuntergang genossen, ihm beim Nacktbaden beobachtet und bei Blitz, Donner und Regen nach Hause gefahren. Im Dunkeln und durch den tieeefen tieefen Wald. Uhu.
War schon sehr aufregend. Es gab Pommes mid Fleischgeschmack. Bei Inka übernachtet und über Pinsel lustig gemacht. Tüdeledü - lass uns Geige spielen. Arschgeige.
Heute dann nochmal zu Rubi und Karten gebastelt sowie mal wieder was für unsere Stimmbändchen getan. Wirklich ein schönes Wochenende.

Donnerstag war auch sehr schön.Ich meine, ist doch total normal mit seiner Freundin fast eine halbe Stunde nur zu lachen und danach Bauchschmerzen und Atemnot zu haben. Wieso nicht?



Im klaren geworden, dass das Leben sehr schön sein kann. Menschen kommen und Menschen gehen. Doch alles hat seinen Grund. Auch wenn man ihn am Anfang vielleicht nicht gleich versteht. Doch es gibt Menschen, die einem helfen, die Dinge so zu sehen, wie sie sein sollten.
Liebe kommt und Liebe geht. Natürlich ist es schmerzhaft, wenn sie geht. Doch wenn ein Mensch nicht bereit ist, alles für jemanden zu geben, nützt die stärkste Liebe auf der Welt nichts. Sie ist vollkommen nutzlos.
2.10.06 19:59


 [eine Seite weiter]
:: all that i am :: all that i ever was :: Gästebuch :: words :: links ::
Gratis bloggen bei
myblog.de